postheadericon Die Bonner Burschenschaft Frankonia

Fenster

 

 

Die Burschenschaft Frankonia ist mit der Universität Bonn und der Stadt Bonn eng verbunden. Wir bestehen bereits seit 1845. In dieser Zeit sind immer wieder die verschiedensten Charaktere aufeinandergetroffen.

 

Dennoch hat unsere Verbindung es immer wieder verstanden, die verschiedenen persönlichen Standpunkte aufzunehmen und im gemeinsamen Konsens auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.

 

Uns Franken reicht es nicht, „nur“ zu studieren und einen guten Abschluss zu machen. Ein „Studium“ bedeutet für uns mehr als nur den universitären Pflichtenkanon abzuarbeiten. Wir schätzen es, Teil einer vielseitigen und facettenreichen Gemeinschaft zu sein. Wir wollen uns engagieren und so die eigene Persönlichkeit fordern, Stichwort Weiterentwicklung der persönlichen "Softskills". Dazu gehören der rege und stetige Meinungsaustausch, aber auch die konstruktive Kritik am Status Quo. Dies gilt zwischen den jungen aktiven Franken, aber auch gegenüber unseren älteren Mitgliedern. Insbesondere hier gilt es, mit Sachverstand und einer angemessenen Rhetorik für seinen Standpunkt einzutreten und für diesen zu werben. Wir sind davon überzeugt, und das beweist unser Bestehen seit fast 170 Jahren, nur auf diese Weise entwickelt sich der liberale Charakter unserer Verbindung weiter.

 

So können wir  "jungen" Franken mit unseren älteren Mitgliedern bei den regelmäßigen Treffen oder bei gemeinsamen Aktivtäten ganz ungezwungen über unsere persönliche Situation im Studium sprechen und uns mit ihnen beraten. Wir erhalten hierbei wertvolle Ratschläge und Tipps, beispielsweise wie wir zielgerichtet und effizient die Herausforderungen im Studium angehen und so ggf. besser meistern können. Auch erhalten wir Hinweise darauf, wie wir uns optimal auf die Examen vorbereiten und uns darüber hinaus fachlich weiterbilden können.


Während und auch nach der Studienzeit treffen wir Franken uns immer wieder. Es werden Diskussionen mit Blick auf die wirtschaftliche oder politische Entwicklung Deutschlands und Europas geführt, aber auch über die heutigen Herausforderungen am Arbeitsplatz. Der akademische Diskurs zwischen den aktiven jungen Franken, auch mit den älteren Mitgliedern, ist durchaus erwünscht, bietet er doch jedem Einzelnen die Möglichkeit sein Selbstbild, seine persönlichen Standpunkte, aber auch sein persönliches Handeln immer wieder zu reflektieren und zu hinterfragen.


Bei Frankonia bieten sich uns diese Gelegenheiten mannigfach, neben den Gesprächen und Conventen auf dem Haus u.a. auch bei den „Frankenstammtischen“, die in den verschiedensten deutschen Großstädten regelmäßig organisiert werden. Hier trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein, aber natürlich auch, um sich fachlich auszutauschen. In vielen verschiedenen Verbänden und überparteilichen Organisationen wird das persönliche Engagement unserer Mitglieder sehr geschätzt, wofür manche von ihnen auch ausgezeichnet und gewürdigt wurden.


Kurz gesagt, die Mitgliedschaft in der Bonner Burschenschaft Frankonia, der gemeinsame Teamgeist, die enge Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung, hat einige unserer Mitglieder seit Jahren zu bemerkenswerten Studienergebnissen und der Ausbildung zu herausragenden Persönlichkeiten geführt, die nicht nur in der deutschen Wirtschaft gefragt und anerkannt sind, sondern auch international.


Auf der anderen Seite stellen wir hohe Ansprüche an unsere Mitglieder. Diese spiegeln sich in erster Linie im weißen Prinzip wieder.

 

Gewinne Deinen eigenen Eindruck! Verfügst Du über einen weltoffenen Charakter in Verbindung mit liberalen Gedanken, Ideen und Zielen, kannst auch Du ein wichtiger Bestandteil unserer Verbindung werden. Wir würden uns freuen, wenn Du Deine Fähigkeiten in unserer Gemeinschaft einbringen möchtest, um Dich, unseren Lebensbund und unsere gemeinsamen Ziele weiterzuentwickeln.

 

Für Fragen stehen wir Dir stets gerne zur Verfügung. Kontaktiere uns über unsere Homepage ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder sprich uns direkt an der Hochschule an.

 

 

 

 

 

-> "Über uns"

 

 

postheadericon Freiheit - Ehre - Vaterland

 

Das BurschenschaftsdenkmalDer Wahlspruch unserer Verbindung lautet: „Freiheit – Ehre – Vaterland“. Er fasst kurz und prägnant die wesentlichen Grundsätze der Bonner Burschenschaft Frankonia zusammen.

 

In unserer Satzung heißt es dazu:

„Die Freiheit bedeutet dabei vor allem die Wahrung der persönlichen Freiheit mit den durch die eigene Entschließung in Selbstkritik und Selbstdisziplin gesetzten Grenzen gegen Willkür und Zügellosigkeit.

Um innere Freiheit zu erwerben, hat der Bonner Franke seinen Geist allseitig auszubilden, den Wissenschaften und insbesondere seinem Fachstudium mit zielbewusstem Streben zu widmen. Er hat selbstständig im Denken und Urteilen, freimütig und ehrlich in der Vertretung der eigenen Meinung zu sein.

Die Ehre beruht auf dem Bewusstsein der eigenen Ehrenhaftigkeit und Unbescholtenheit – sie gebietet gleiches von Gleichgesinnten zu fordern.

Das Bekenntnis zum Vaterland erfordert den vollen Einsatz für das Deutsche Wesen sowie für das Wohl des deutschen Volkes und Staates.“

Die Freiheit ist uns Franken das wichtigste Gut und steht daher an erster Stelle in unserem Wahlspruch. Die Tradition der Freiheit in Deutschland und in ganz Europa ist für uns wichtig. Wir wollen nicht die Asche bewahren, sondern das Feuer und die Ideen unserer Gründerväter und der Studenten auf dem Wartburgfest 1817 sowie dem  Hambacher Fest 1832 weitertragen. Ein Ansinnen, das im heutigen Europa mehr den je an Aktualität gewonnen hat. So, und nur so, wollen wir unser Traditionsbewusstsein verstanden wissen.

 

-> "Über uns"



 

 
Veranstaltungen
Fre., 24. Nov
Burschenschaftliches Wochenende
Sam., 25. Nov
Burschenschaftliches Wochenende
Son., 26. Nov
Burschenschaftliches Wochenende
Sam., 02. Dez , 20:15
Wildessen
Mon., 04. Dez , 20:15
4. Ordentlicher Convent